Nächster Kurtermin:
Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda-Behandlungen ...
Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda Behandlungen. Gesundheit und Wohlbefinden in und durch Landschaft in Sri Lanka
Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda-Behandlungen
Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda Behandlungen. Gesundheit und Wohlbefinden in und durch Landschaft in Sri Lanka

Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda-Behandlungen

Sri Lanka hat zwei unterschiedliche Klimazonen, die die Unterschiede in der Regenzeit widerspiegeln. Das tropische feucht-heiße Klima im Südwesten an der Küste, an dem die Touristenorte liegen, ist regenreicher als das Klima im Nordosten des Landes.
Der Südwestmonsun bringt den Regen vom Mai bis November an die Küste.
In dieser Zeit beträgt die Sonnenscheindauer oftmals nur zwei Stunden am Tag.

Der Norden und Osten der Insel – also die Gegend, die vom Nordostmonsun geprägt ist – werden als so genannte Trockenzone bezeichnet. Das Ayurveda-Kurzentrum die „Greystones-Villa“ liegt am südlichen Rand des zentralen Hochlands, welches - klimatisch gesehen – dem eher trockenen Nordosten des Landes zugerechnet wird. Hier ist die Regenzeit in den Monaten Oktober – Dezember und von Mitte April bis Mitte Mai.
Dennoch ist in dieser Zeit die Sonnenscheindauer mit etwa sechs Stunden am Tag deutlich höher als im Südwesten des Landes.
In der Zeit von Januar bis Mitte April und von Mitte Mai bis September ist das Klima überwiegend warm und trocken – von einzelnen Niederschlägen abgesehen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Domrös (Universität Mainz), international anerkannter Klimatologe und Asienforscher, Ehrendoktor der Peradeniya-University, Kandy (Sri Lanka). kennt Diyatalawa  - den Ort, an dessen Rand sich das Kurzentrum befindet - aus eigenen mehrmonatigen klimatologischen Forschungsaufenthalten. Hier schreibt er über das Klima dieser Region:
"Das angenehme Klima im ceylonesischen Bergland - von dem des heißen und schwül-tropischen Tieflands gänzlich abweichend - belebt Körper und Geist. Insbesondere das mit seiner grünen Hügellandschaft äußerst reizvolle Uva-Becken (zwischen 1100 und 1400 Meter über Meereshöhe) wird gerne als die "Schweiz Sri Lankas" gepriesen. Sein mildes Klima verdient zu Recht den einzigartigen Ruf eines Heilklimas. Diese Region, an dessen Rand Diyatalawa gelegen ist, wird in Sri Lanka das "Health Triangle" genannt. Die britische Kolonialmacht, die schon immer eine Vorliebe für Gebiete mit ausgesprochen gesundem Klima hatte, errichtete in den Vierzigerjahren in Diyatalawa ein Sanatorium für die Erholung der in dieser Region Asiens stationierten Streitkräfte des Empires. Diyatalawas Nachbarort Bandarawela ist das wohl bekannteste "Health Resort" in Sri Lanka, in welches Ärzte seit jeher ihre Rekonvaleszenten aus dem tropischen Tiefland zu schicken pflegen. Das sanfte Erholungsklima des Uva-Beckens mit seinen behaglichen und frühlingshaften Temperaturen zwischen 20 und 24 Grad Celsius baut Stress ab und sorgt für Harmonie des menschlichen Biorhythmus. Die etwas kühleren Temperaturen in der Nacht fördern einen guten Schlaf."

Das Klima in Sri Lanka unterstützt Ayurveda Behandlungen. Gesundheit und Wohlbefinden in und durch Landschaft in Sri Lanka4


Ausführliche Informationen über das Ayurveda-Kurzentrum, die Kuranlage, das Ärzte- und Therapeutenteam, das Kurprogramm sowie touristische Highlights in der Umgebung der Greystones-Villa finden Sie zum Lesen oder zum Ausdrucken unter dem Menüpunkt Pressematerial.

Diese Seite druckenDruckversion

Startseite Ayurveda-Kur Panchakarma-Kur Rasayana-Kur Greystones-Villa Termine & Preise Hinweise zur Reise Fotogalerie  
Ayurveda Sri Lanka
Ayurveda-Ärzte
Ayurveda-Indikationen
Ayurveda-Rahmenprogramm
Flug- und Transferarrangement
Klima im Hochland
• Kontakt
• Impressum
• Links
• Pressematerial
• Greystones in den Medien
• Kleines Ayurveda-Kompendium

Nandhi Ayurvedic Therapies GmbH
Christophstr. 5
D-70178 Stuttgart
Fon: 0711 - 234 81 44
Fax: 0711 - 234 81 45
eMail: info@greystones-villa.de